Mittlerweile nenne ich auch einen funktionstüchtigen 3D Drucker mein eigen…

Nach einigem hin und her ists ein Bausatz von Geeetech für den Prusa i3 Pro X. Der grundsätzliche Aufbau ging relativ flott von statten mit Hilfe der mitgelieferten PDF Anleitung und Video Serie bei Youtube. X- und Y-Achse waren schnell gebaut und auch der Rest war eigentlich schnell erledigt. Netzteil, Elektronik…. alles kein Problem ABER der erste Testlauf musste ich feststellen das die Z-Achse so nicht funktionierte, entweder bewegte sie sich gar nicht oder nur Zentimeterweise bevor sie stecken blieb.

Nach einiger Recherche musste ich feststellen dass diese Problem scheinbar gar nicht so selten ist. Folgende Massnahmen habe ich durchgeführt und mittlerweile funktioniert der Drucker jetzt auch ganz gut:

  • alle Portalschrauben gelöst und mittels Winkel ausgerichtet und wieder fixiert
  • verzogene Gewindestangen und Führungsstangen ersetzt
  • obere Aufnahme für die beiden Z-Gewindestangen auf 11mm aufgebohrt
  • Die Messingbuchsen am Z-Schlitten nach oben gebaut
  • genaue Ausrichtung der Grundposition mit der Schiebelehre

An Zusatzteilen habe ich mir einen Halter für einen Ventilator der auf die Düse bläst gedruckt und einen ordentlichen Filament-Halter aus PVC-Rohren gebaut.

Gedruckt wird im Moment mit einem PLA Filament von BQ. Erste Schicht mit 220°C der Rest mit 210°C, Heatbed Temperatur 60°C

IMG_20170115_120100IMG_20170128_172020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.