Archiv der Kategorie: Plastikmodellbau

Beinahe schon ein Chopper

Um etwas für die Modellbau-Saison aufzurüsten (und mich vor unangenehmeren Modell-Aufgaben zu drücken) hab ich mir aus Restmaterial (bis auf die Klingen und die Schneidunterlage) einen Nachbau von The Chopper gebastelt.

Diesmal ganz ohne 3d-Druck, Lasercut oder sonstigem modernen “Unfug”. Nur Alu, Holz, Handsäge, Feile, Bohrmaschine und Gewindeschneider.

Ein neues Zuhause für die Fallschirmjäger

Nach fast 3 Monaten im Keller erblickten die US Airborne Fallschirmjäger von Dragon endlich wieder Tages- bzw. Zimmerlicht und bezogen Ihr neues Heim.

Mein 1. Versuch einer Vignette bzw. Minidioramas:

IMG_5057 IMG_5056 IMG_5055

Das Grundgerüst ist ein billiger Bilderrahmen und ein Styrodurplatte. Die Mauer und Sandsäcke sind aus FIMO, bemalt hab ich das ganze bunt gemischt mit ganz normalen Acryl und Wasserfarben bzw. einer Grundierung  von Tamiya.

Dann noch mit Vallejo Pigment Carbon Black abgestaubt und die Feiertags-Abend-Bastelei ist fertig.

Naja vielleicht kommt noch einmal ein Busch in die Mauerecke..

Dragon Figurenbausätze 1:35

Nachdem ich bei Ebay über ein paar Bausätze von dragon gestolpert bin wollte ich mich wieder einmal an ein paar Figuren versuchen.

Den ersten Bausatz “US Army Airborne (Operation Varsity) hab ich schon einmal angefangen:

WP_20151016_20_35_12_Pro WP_20151016_18_56_39_Pro - Kopie

WP_20151016_22_03_58_Pro

Nach einem Abend und einem Vormittag lackieren, bemalen, kleben… usw. sieht der  Trupp derzeit so aus:

IMG_4579 IMG_4578 IMG_4577

Das bemalen ging mit Airbrush und Tamiya Acrylfarben relativ gut im Vergleich zu vor 20 Jahren mit den Revell Töpfchen 🙂

Schwierigkeiten hatte ich mit der Platzierung der Arme und Waffen, letzendlich hab ich die Arme mit einem winzigen Kügelchen Patafix am Rumpf fixiert, dann die Waffen in die Hände geklebt und zum Schluss die Arme von aussen festgeklebt und noch einmal überstrichen.

Revell HE162A “Salamander” 1:32

Diesmal bin ich der Modelleisenbahn ein bisschen Fremdgegangen und hab mich seit langem wieder an einen grösseren Flieger gewagt.

Aus dem Abverkauf gabs vor ~2 Jahren sehr günstig von Revell die HE162A, letzte Woche entschied ich das das Modell abgelegen genug ist und begann zu bauen.

WP_20151015_06_31_45_Pro WP_20151015_06_35_59_Pro

so sah es nach ein paar Abenden bauen und lackieren aus!

Danach gings ans Finish:

WP_20151016_07_50_06_Pro WP_20151016_07_50_58_Pro

WP_20151016_07_51_46_Pro

Decals das erste mal mit Decal-Soft aufgebracht und ein bisschen mit Ölfarben gespielt!

IMG_4582 IMG_4581 IMG_4580