Archiv der Kategorie: Baubericht

Fortschritt beim Heizhaus

Weiter gehts bei meinem neuen Heizhaus mit den lackierten Teilen auf denen ich bereits die ersten Details aufgeklebt habe.

Die Fenster entstehen in Sandwich-Bauweise: Rahmen – Gitter – Scheibe – Gitter wobei ich dieses mal die Scheiben mit glänzendem Acryl-Klarlack geklebt habe.

Die Scheiben sind aus Overheadfolie mit meinem kleinen Schneidplotter Shilouette Portrait sauber ausgeschnitten. So gibt es keine Überstände und die Fenster passen genau in die vorgesehenen Öffnungen.

Alles bereit zu einer weiteren Probestellung:

Ein Weinberg ist im Wachsen..

Nachdem der Gleisbau etwas vorangegangen ist, kümmere ich mich zur Abwechslung um das drumherum. Nach langem hin und her überlegen, habe ich mich entschlossen die lange Kurve der oberen Strecke nicht auch in einem Tunnel zu verstecken, sonder sie durch einen Weinberg laufen zu lassen.

Hier sind die ersten Versuche einer Trassen-Anlage aus Styrodur mit Stützmauern aus Aquarien-Kies.

Davor stehen die ersten selbstgebauten Reben, mehr dazu in Kürze…. (hoffentlich)

Jetzt fehlen nur noch die passenden Figuren:

Nachtrag: Nach genau 101 Weinstöcken ist der erste Bereich fertig geworden und auch meine kleine Kapelle hat ein Plätzchen gefunden.

Mehr Sound braucht das Land!

Nachdem ich derzeit keine Sound-Loks mein Eigen nenne und der Radio Empfang im Eisenbahnkeller schlecht ist, musste etwas anderes als Geräuschkulisse herhalten.
Mit dem DFPlayer – A Mini MP3 Player als Herzstück hab ich mir einen kleinen Player gebaut der MP3’s in Schleife abspielen kann. 

Die Schaltung ist denkbar einfach: 

layout20180816_191956

Das ganze habe ich dann noch in ein Stück PVC Rohr verbannt.

Eine SD-Card mit einem verzeichnis “MP3” in dieses kommen die Dateien 0001.mp3, 0002.mp3, usw. .. und werden in Endlosschleife abgespielt.

20180816_202907 20180816_202940

Und schon zwitscherts und plätscherts, dass es eine Freude ist. Wobei das nur der Anfang ist, den mittels Arduino-Ansteuerung lassen sich da sicher noch ganz andere Dinge realisieren. Schaltvorgänge die ein Geräusch auslösen, Lichtschranken, DCC-Befehle…. 

Viel Spass beim nachbauen!

Und ewig lo(c)kt der Lokschuppen

Nachdem ich mir der Piko Lokschuppen zu lang für meine begrenzten Platzverhältnisse war hab ich ein bisschen in Fusion 360 getüftelt und mir meinen eigenen Schuppen konstruiert.

Übers Osterwochenende bekam dann mein “Maschinenpark” ein bisschen was zu tun und so entseht gerade aus Polystrol, verschiedenen Kartons und Papier mein ganz eigener Lokschuppen.