Archiv der Kategorie: Modelleisenbahn

Auf die Dauer hilft nur Power

Bevor ich am Neubau des Schaltpultes weitermache, habe ich mich einmal um die Stromversorgung gekümmert. Bis jetzt lief ein umgebautes ATX-Netzteil für 12V und 5V und diverse Steckernetzteile für die anderen Spannungen. Um das ganze sauberer zu Gestalten habe ich das Netzteil auf eine Platte montiert. Die Spannungen werden separat abgesichert und über Blockklemmen verteilt.
Aus der 2. 12V Schiene des Netzteils werden mithilfe eines einstellbaren 10A DC-DC Step Up Converter 18V für die z21 und die Weichendecoder generiert. An den 18V kommt noch eine kombiniertes Volt / Amperemeter und schon schaut alles viel sauberer aus.

Etwas Messing…

Ein kleiner, eigentlich 3-teiliger Bericht:

Nr. 1 – der Einkauf

Bei DK-Modell erwarb ich vor kurzem ein paar nette Dinge, unter anderem einen Draisinen-Bausatz, Parkbänke und ein KKSTB?? – Signal:

Nr. 2 – das Werkzeug

Schon länger am Plan hatte ich die Biegehilfe von Davids Youtube Kanal PLASMO-plastic models im Auge, jetzt ist das Teil fertig:

Nr. 3 – der Zusammenbau (oder das Desaster)

Vorab, Messing und ich werden wohl sobald keine Freunde werden: Das beginnt beim herauszwicken und abfeilen der Teile, erstreckt sich über das (mit der Biegehilfe etwas etwas erträglicherem) zurechtbiegen der Teile und endet mit verbrannten Fingerspitzen in Folge von Zinnpatzerei mit Lötkolben und Minigasbrenner.

Ok, nicht ganz so schlimm aber ich brauche doch noch ein wenig Übung:

Bahnhof Plottenstein 2

Weiter gehts mit dem Bahnhofsbau. das Hauptgebäude steh bis auf das Dach.

Da ich kein Freund der Lichtmasken bin, ensteht nach und nach mit meinem Elegoo Mars wie im letzten Beitrag angedeuted, eine Inneneinrichtung.

Auch wenn man es im fertigen Modell nicht mehr so richtig sehen wird (ausser ich mache Dach und Stockwerke abnehmbar) ist es gut zu wissen dass die Einrichtung da ist.

Endlich ein Bahnhof in Sicht…

Endlich geht es los… der nächste Bausatz der mittlerweile seit Jahren auf Reserve liegt wird gebaut!

Diesmal geht es um den Bahnhof Plottenstein von Auhagen.

Die ersten Individualisierungen sind ein Boden, da ich mir die Lichtmasken sparen möchte. Ausserdem hab ich mir aus 0,8mm Acrylglas die Fenstergläser und aus Fotokarton Fensterflügel gelasert. Damit hoffe ich geöffnete Fenster darstellen zu können!