Anycubic Ultrabase und Autolevel Sensor

Nachdem in letzter Zeit hauptsächlich der Lasercutter am Start war,
hab ich mich wieder ein bisschen um meinen 3d Drucker gekümmert.

Als erstes gab es ein Upgrade auf die Anycubic Ultrabase.
Der Einbau ging ganz unproblematisch von statten, altes Heatbed runter, neues drauf, angeschlossen fertig.

Die ersten 3-4 Drucke hielten Bombenfest und liessen sich beinahe nicht ablösen, keine Ahnung wieso. Ich habe dann das ganze noch einmal ordentlich mit Silikonentferner gereinigt und die Höhe justiert, jetzt klappts wie in den Youtubevideos, Drucken, Bed abkühlen lassen und der Druck lässt sich fast runter pusten.
Entgegen einiger Berichte funktioniert auch mein Kapazitiver Sensor fürs Bedleveling noch immer. Der Sensor liegt aber knapp an der Erkennungsgrenze.



Als nächstes habe ich die Marlin Firmware auf die Version 1.1.5 vom Bastel & Reparatur Blog geflasht.

Beim Herumsurfen bin ich auf einen Beitrag bei den PlastikJunkies gestoßen, der inkl. der Kommentare sehr interessant ist. Es geht um den Einfluss des Heatbeds auf den Sensor, um diesen zu verringern oder auszuschließen habe ich den Heizvorgang während des Autolevel (G29) Vorgangs in der Firmware deaktiviertc (Configurqation.h):

#define PROBING_HEATERS_OFF       // Turn heaters off when probing
#define PROBING_FANS_OFF          // Turn fans off when probing

Ein Gedanke zu „Anycubic Ultrabase und Autolevel Sensor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.